Seminarwoche 7

Liebe Seminarteilnehmer,

Nachdem wir uns letzte Woche intensiv mit rechtlichen Fragen auseinander gesetzt haben, soll es nun um einen ganz zentralen Aspekt des Web 2.0 gehen: Zusammenarbeit. Lehrer sind vor der Klasse oft Einzelkämpfer, den direkten Austausch mit Kollegen muss man gezielt suchen. Ein Gedankenexperiment: wie sieht der optimale Austausch unter Kollegen aus? Alle Fachkollegen (das ist bei Ethik meist sehr überschaubar) treffen sich regelmäßig, z.B. wöchentlich, zu einer bestimmten Zeit für eine vorher festgelegte Mindestdauer, stellen gut gelungene Unterrichtssequenzen vor, tauschen Material, diskutieren über neue Medien und Methoden, etc. – Aus unseren bisherigen Erfahrungen müssen wir leider sagen, dass das eine super Idee, aber leider absolut unrealistisch ist – Gründe die dagegen sprechen sind unter anderem eigene Termine, persönliche Sympathien/Antipathien, Motivation. Doch nun kommt das Internet ins Spiel: wir hatten gesagt, Web 2.0 ist das „Mitmachnetz“. Daraus ergeben sich viele Potentiale zum Austausch über räumliche Grenzen und das eigene Fachkollegium hinweg. Es gibt bereits einige Plattformen im Internet, die sich speziell an die Zielgruppe Lehrer richten, zwei davon sollt ihr in dieser Woche besuchen, kennen lernen und beurteilen.

Beide Communities sind noch recht neu. Die Maschendraht-Community ist aus einem Informatikdidaktik-Seminar der Pädagogischen Hochschule in Ludwigsburg heraus im letzten November entstanden. Sie vereint viele Kräfte aus unteschiedlichen Kontexten und gibt immer wieder interessante Anregungen, Horizonterweiterungen, Impulse, etc. Maschendraht nutzt die Die Plattform mixxt.de, um die Community zu betreiben. Die ZUM-Unity ist im März diesen Jahres gestartet. Dahinter steht der gemeinnützige Verein ZUM e.V. (Zentrale für Unterrichtsmedien im Internet e.V.), den es bereits seit Mitte der 90er Jahre gibt. Die ZUM-Unity will Lehrerinnen und Lehrer vernetzen und zum Austausch anregen.

Arbeitsaufträge zu Lehrer-Communities

  • Bevor ihr die euch die beiden Plattformen genauer anschaut: geht von den oben beschriebenen Überlegungen zum Austausch aus, eröffnet im Gruppenweblog einen Post und tragt (im Beitrag oder in den Kommentaren) zusammen, was ihr von einer solchen Lehrer-Community erwartet.
  • Vergleicht beide Plattformen mit euren Erwartungen. Erstellt dazu einen Gruppenblogbeitrag.
  • Beteilige dich an mindestens zwei Diskussionen auf einer der beiden Plattformen oder verfasse mindestens zwei Beiträge zu einer Diskussion mit zeitlichem Abstand. (Erfordert die Anmeldung.) Ihr könnt auch gern eine eigene Diskussion dort starten. Dann solltet ihr unbedingt darauf achten, dass das Thema im richtigen Unterforum angelegt wird. (Setzt bitte die Links mit euren Beiträgen in euer persönliches Weblog) Achtung: teilt euch die Plattformen in der Gruppe auf, sodass in jeder Gruppe beide abgedeckt werden.

Um Missverständnissen vorzubeugen: Aufgabe 1+2 sind Gruppenaufgaben. Aufgabe 3 muss in der Gruppe koordiniert, aber von jedem selbst bearbeitet werden. Die 3 Arbeitsaufträge sollten euch bis maximal Dienstag (26.5.) beschäftigen.

Hinweis: Die Literaturtipps sind nicht so zahlreich – ihr solltet sie jedoch unbedingt lesen!

Zum Stöbern: Literaturtipps und Materialien

Maschendraht-Community

ZUM-Unity

ZUM-Wiki: Netzsensibilität

Blogbeitrag von Herrn Larbig: Vernetzen oder: Anmerkungen zur Netzsensibilität – Gerade beim Lesen dieses Artikels sollte auch unser Konzept der Gruppenpaten bzw. der Gruppenkommentierungen mit bedacht werden.

Advertisements

5 comments so far

  1. herrlarbig on

    Ein schöner und leistbarer Arbeitsauftrag. Gefällt mir – auch weil hier auf konkrete Erfahrungen mit der Vernetzung von Kollegen und an Bildung (professionell) Interessierten abgezielt wird.

    Meine Erfahrung bei der Vernetzung im Netz ist, dass das Arbeiten auf diesem Wege zwar erklärt werden kann, seinen Reiz aber erst dann wirklich entwickelt, wenn sich Kontakte entwickeln, die eigenen Gedanken angeregt werden und so letztlich auch Auswirkungen auf das konkrete Unterrichten erkennbar werden.

    Viel Spaß mit diesem Arbeitsauftrag und die eine oder andere Entdeckung in der MdC oder ZUM-Unity.

    Torsten Larbig

  2. Franzi on

    Ich finde diese Aufgabe auch toll! Danke dafür 😉
    So bin ich erst auf die MdC und ZUM-Unity aufmerksam geworden und finde den Austausch hier sehr interessant…

  3. Philo Gruppe 1 on

    kleine Frage: ist es dennoch irgendwie möglich, jeweils einen Kommentar zu jeder Seite zu verfassen? (das zeigt dann wenigstens, dass man sich mit beiden auseinandergesetzt hat…)

  4. Mandy on

    natürlich, das geht auch 🙂

  5. Katharina on

    Ups falsche Woche erwischt! Her noch einmal:
    Ich bin mit meinem Blog umgezogen:
    http://philosophieimnetz.blogspot.com


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: